letzte Kommentare / Füße... anna hucke / Hallöchen anna hucke / Meiner liebsten... anna hucke


07
November
Ohne Mathe kein(e) Chemie
PHOTOSYNTHESE

Die Stoffe und Elemente sind richtig. Aus Kohlendioxid und Wasser werden bei der Photosynthese Zucker und Sauerstoff. Wenn man die Anzahl der Atome zählt, merkt man:

Hier STIMMEN die MENGEN (noch) NICHT.

Auf der einen Seite stehen: 2H, 3O und 1C.
Auf der anderen Seiten stehen aber: 12H, 8O und 6C.

Damit wir von 2H auf 12H kommen, brauchen wir 6 x 2H.
Also 6x H2O. Damit bekommen wir hier 12H und auch 6O.

Jetzt STIMMEN die MENGEN (schon) FAST.

Auf der einen Seite stehen jetzt also: 12H, 8O und 1C.
Auf der anderen Seiten stehen aber: 12H, 8O (passt) und 6C.

H und O sind korrekt. Nur C noch nicht.
Um von 1C auf 6C zu kommen brauchen wir 6 x CO2.

Jetzt STIMMEN die MENGEN (wieder nur) FAST

Auf der einen Seite jetzt: 12H, 18O (passt nicht mehr) und 6C.
Auf der anderen Seite aber nur: 12H, 8O und 6C.

Es fehlen also 10 O oder besser - ich brauche noch 5 O2 mehr,
statt 1 x O2 dann 6 x O2.

JETZT STIMMT ALLES:

Auf der einen Seite 12H, 18O und 6C.
Auf der anderen Seite 12H, 18O und 6C.

Biologie und Chemie und Mathematik sind jetzt alle zusammen korrekt.

 
 
03
November
Ohne Baum kein Mensch
Grüne Pflanzen können durch die Photosynthese Sauerstoff herstellen. Die Photosynthese findet in grünen Pflanzen statt.



Für die Photosynthese braucht die Zelle Sonne,
Wasser (H2O) und Kohlendioxid (CO2) benötigt.
Chlorophyll existiert nur im Grünen der Pflanzen, also
am meisten in den Bäumen (wegen der vielen Blätter).



Der Baum nimmt CO2 aus der Luft auf. H2O nehmen
die Wurzeln auf und verteilen es in den Stamm und von
dort weiter in die Blätter.



In seiner Blattzelle sortiert der Baum alles neu. Er wandelt
CO2 und H2O in C6 H12 O6 und O2 um. C6 H12 O6
ist Traubenzucker.



Den produziert der Baum und braucht ihn als
Nährstoff. Sauerstoff stößt er aus und gibt ihn an die Luft ab.



Wir Menschen atmen O2 ein.

 
 
24
September
Freund*in - Schwul oder Lesbisch? Straight oder Queer?
Mit einem schwulem Jungen hast Du als Mädchen kaum Angst. Keine Angst, dass er dich unangenehm anfasst. Keine Angst, dass er dich belästigt. Keine Angst, dass er sich in dich verliebt und etwas von Dir will, was Du nicht hergeben kannst.



Daher wollen viele Mädchen, die ich kenne, einen schwulen Freund als besten Freund. Mit ihm kannst Du über alles reden, und er wird dich ernst nehmen und dich verstehen – eben ein richtiger Freund. Mit ihm kann ich einfach ich selbst sein, ohne dass er sich in den Vordergrund drängt. Ich kann ihn umarmen, und er wird sich nichts Komisches dabei denken. Es geht mir schlecht, und er wird nicht sagen „Hab dich nicht so!“ Ich bin traurig und er wird nicht antworten „Du willst nur Aufmerksamkeit.“ Nein, er wird versuchen, mich zu verstehen und mich zu unterstützen und ehrlich zu mir zu sein. Nein, er wird nicht doof zu mir sein, nur um cool vor seinen Freunden da zu stehen.



Warum wollen Jungs keine beste lesbische Freundin? Wären Frauen stärker als Männer, dann würden Jungs vermutlich genau so gern eine lesbische beste Freundin haben wollen, wie Mädchen einen schwulen besten Freund. Jungs müssen keine Angst haben vor Mädchen, nicht körperlich und nicht sexuell.

Ich glaube, dass fast jeder straighte Junge ein Mädchen baucht, um unter den anderen Jungs cool zu sein. Aber es kann nicht irgendein Mädchen sein. Sie muss hübsch sein und cool. Es ist traurig zu sehen, dass für die nicht so wenige straighte Jungs, Mädchen nur ein Objekt oder ein Mittel sind, um cool zu werden.



Für viele straighte Jungen, die ich kenne, gibt es kaum etwas Schlimmeres als „schwul“ oder „Mädchenversteher“ von seinen Freunden genannt zu werden. Ein Junge hat mir mal erzählt, dass es schon schlimm ist, von einem Jungen gedisst zu werden. Aber von einem Mädchen einen Diss zu bekommen, ist schlimm. Denn dann bist du ein Loser unter deinen Kumpels.

Wenn ein Mädchen Bauchschmerzen hat, dann können straighte Jungs schnell sagen: „Bauchschmerzen sind nicht schlimm.“ - und haben überhaupt keine Ahnung, wovon sie reden. Statt dessen sagen sie halblaut zu einander: „Ach sie tut nur so.“ Aber es ist so laut, dass sie es natürlich hört. Dagegen macht mir mein schwuler Freund einen warmen Tee, wenn ich mich nicht wohl fühle, und guckt, dass es mir gut geht.



Straighte Jungs lachen, und wenn es dir schlecht geht, nehmen sie dich nicht ernst. Ich glaube, dass manche straighten Jungs die schwulen beleidigen, weil sie ins Geheim neidisch sind, dass sie sich nicht so gut mit Mädchen verstehen, wie ihre schwulen Geschlechtsgenossen.



Mit einem straightem Jungen oder einem lesbischem Mädchen befreundet zu sein - das ist für mich in einem Punkt ähnlich. Mit einer straighten Freundin habe ich kein Problem, gemeinsam in einem Bett zu schlafen. Aber mit einem lesbischen Mädchen würde es nur ungern. Es wäre mir einfach unangenehm. Wenn sie eine feste Freundin hat, dann ist es leichter. Aber angenehm ist es immer noch nicht. Ich fürchte mich davor, Opfer der sexuellen Kräfte der anderen zu sein.

 
 
25
August
Verschiedene Kontinente - Verschiedene Kulturen
Wenn sich zwei verschiedene Kulturen treffen, ist es nicht immer leicht.

Zum Beispiel beim Essen. Man kann viel falsch machen. So ist es nicht immer einfach, eine Form zu finden, die für beide Kulturen angenehm ist. Die deutsche Esskultur hat viele Regeln. Das macht es nicht gerade leicht. Du musst mit Messer und Gabel benutzen. Das Messer musst du in der rechten und die Gabel der linken Hand halten. Das gilt auch für Linkshänderinnen. Außer dem Frühstücksbrötchen und der Hähnchenkeule darfst du dein Essen überhaupt nicht anfassen. Schlürfen und Rülpsen ist ein NO GO. Beide Hände müssen auf dem Tisch sein. Mit geschlossenen Mund kauen und daher niemals mit vollem Mund sprechen. Es gibt noch so viel mehr Regeln... über Bestecke und ihre unterschiedlichen Größen; über Gläser und was man aus welchem trinkt; über Teller und Unterteller; über Suppenschüsseln und -tassen; Servietten und Serviettenringe – auch und 1000 Sachen mehr. Eine Wissenschaft.

Gerade komme ich aus Kenia und Tansania zurück. Hier konnte ich sehen, die afrikanischen und arabischen Kulturen sind da ganz komplett anders. Alle essen mit der rechten Hand. Auch Reis mit Soße. Und es fällt kaum etwas runter. Es kleckert ein bisschen. Doch das stört keinen. Man kaut mit offenen Mund. Messer und Gabel gibt es nur für Touristen. Beim Essen zu sprechen ist normal. Man schaut seinem Gesprächspartner dabei auch auf das halbzerlegte und sich langsam vermischende Essen im Mund ohne sich daran zu stören. Das ist wirklich entspannt.



Ein anderes heikles Kulturthema scheint das Bad zu sein. Das konnte ich in Afrika auf vielen öffentlichen Toiletten auf den Flughäfen erkennen. Ich war ganz schön überrascht. Und als ich all die Wasserschläuche sah, die als Toilettenpapier dienen, fand ich das am Ende eigentlich zwar interessant und mir leuchtet auch die Sauberkeit ein, aber ich fühle mich doch sehr wohl in meiner Kultur.

Vermutlich geht es den anderen genauso. Ganz einfach eigentlich. Und doch so kompliziert.

 
 
05
Juli
Humpback whales - What did we do?

Whaling station, Chome in Chile, 1970

While a century ago there were 100.000 humpback whales, today there are only 10.000 left, because humans did not tolerate the whales. People hunt them for oil, soap and making cat food. In 1966, the world and its countries decided that whale hunting would be from now on illegal. Sadly, the hunting continued secretly. Greenpeace, which was founded in 1970, is since then publicly active in saving threatened and endangered whales. Through crazy actions, they help to keep the ocean healthy, because dirty oceans mean no whales. There is still a lot of work, but one question remains: When the humpbacks are back, will the industry tolerate them?


Whaling station, Chome in Chile, today

Fotos: Ballenera Chome https://hiveminer.com/User/Ballenera%20Chome/Recent

 
 
Online for 256 days
Last update: 2018.11.08, 21:23
status
You're not logged in ... login
menu
search
 
calendar
November 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30